Sie arbeiten gerne und viel. Doch seit einiger Zeit empfinden Sie den Arbeitsdruck höher als früher. Sie können schlechter abschalten, fühlen sich ständig gestresst, sind oft gereizt und schlafen schlecht? Falls Sie diese Symptome bereits an sich erkennen oder diese vermeiden möchten, ist es notwendig, sich mit ihrer beruflichen und privaten Situation auseinander zu setzen, damit sie nicht in die Burnout-Falle geraten.

Gemeinsam analysieren wir Ihren Arbeitsplatz sowie Ihre individuellen Faktoren, die zu einem Burnout führen können. Auf Grund der Reflexion, werden Sie erkennen, wie Sie sich vor einem Zusammenbruch in ein Burnout schützen können.

»Es gibt zwei Aspekte, unter denen die Entstehung von Burnout betrachtet werden kann, dies sind einerseits die äusseren Umstände, andererseits ist es das individuelle Verhaltensmuster des Burnout-Kandidaten.«

Norbert Freund